Der psychiatrische Pflichteinsatz in der generalistischen Pflegeausbildung

Die Arbeitshilfe wurde im Projekt CurAP für Praxiseinrichtungen im Bereich Psychiatrie erstellt. Im psychiatrischen Pflichteinsatz erweitern Auszubildende ihre Kompetenzen in der Beziehungsgestaltung mit Kindern, Jugendlichen sowie mit erwachsenen und alten Menschen, die komplexe psychische Gesundheitsprobleme und kognitive Einschränkungen erleben. Hierzu benötigen Auszubildende Praxiseinrichtungen, die ihnen einen Einblick in das spezifische Feld der psychiatrischen Pflege ermöglichen.

Diese Broschüre fasst die wichtigsten Informationen zusammen und möchte dazu einladen, an der Pflegeausbildung mitzuwirken:

Was ist der psychiatrische Pflichteinsatz und welche Ziele hat er?
Welche zentralen Aufgaben übernehmen Pflegende im psychiatrischen Bereich?
Was sind die Aufgaben der Praxiseinrichtung im Rahmen der Ausbildung?
Beispiele für Arbeits- und Lernaufgaben

*Bitte beachten Sie, dass diese Empfehlungen lediglich zur Orientierung dienen, und nicht alle Informationen eins zu eins für Rheinland-Pfalz übernommen werden können. Jedes Bundesland hat eigene unterschiedliche Vorgaben zu den Pflichteinsätzen im Bereich Pädiatrie (z.B. mit Blick auf geeignete Lernorte). Eine Zusammenfassung für Rheinland-Pfalz finden Sie nebenstehend im Link.

Der psychaitrische Pflichteinsatz - CurAP
Barrierefrei: Ja
Herausgeber: Projekt CurAP an der Evangelischen Hochschule Berlin.
Datei aufrufen
Rahmenbedingungen in Rheinland-Pfalz
Barrierefrei: Ja
Herausgeber: KOMPASS.RLP
Link aufrufen