Digital-Kompetenzen aufgreifen und weiterentwickeln

Um Digitalisierung in der Pflegeausbildung umzusetzen, braucht es entsprechend qualifiziertes Personal. Um Lehrkräfte, Praxisanleiter und andere bei der (Weiter)Entwicklung ihrer digitalen Kompetenzen zu unterstützen, steht mit dem Europäischen Rahmenplan für digitale Kompetenzen von Lehrenden ein idealer Ausgangspunkt zur Verfügung, der wissenschaftlich fundiert beschreibt, was digitale Kompetenz für pädagogisches Personal bedeutet und beinhaltet.

Die Seite des EU-Wissenschaftszentrums bietet darüber hinaus

Informationen zum Rahmenplan DigCompEdu

Das Selbstreflexionstool SELFIEforTEACHERS für eine Selbsteinschätzung der eigenen digitalen Kompetenzen

Weitere DigCompEdu-Ressourcen (Videos, Infografiken, Broschüren)

Die EU-Publikation zum Europäischen Rahmen für die digitale Kompetenz Lehrender auf Deutsch

Videopodcast

„Praxisanleitung 4.0“ – Einbindung digitaler Tools in den Unterricht

Im Videopodcast Pflege-Bildung #32 interviewt Prof. Roland Brühe von der Katholischen Hochschule NRW Dr. Benjamin Kummer. Thema ist die Qualifizierungsmaßnahme „Praxisanleitung 4.0“, die u.a. die Einbindung digitaler Tools in den Unterricht beinhaltet.

Mehr erfahren